Ein Video aus der Reihe "Hörakustik lernen + wissen"


Es spricht Dr. h.c. me. Johannes Burkart (B.Sc., M.A.)

Kurzvita

Die Arbeit als Gutachter ist anspruchsvoll. Wer sie übernimmt, unterstützt die Allgemeinheit – und stärkt seinen guten Ruf. Voraussetzung zur Ausübung von gutachterlichen Tätigkeiten, stellt der Meistertitel in der Hörgeräteakustik und ein Nachweis über vorhandenes Rechtsverständnis in Form einer qualifizierten Weiterbildung zum Sachverständigen dar. Verbandsanerkannte Sachverständige haben sich einer Überprüfung ihrer Kenntnisse und Eignung durch einen der Sachverständigenverbände unterzogen, etwa beim Bundesverband Deutscher Sachverständiger des Handwerks (www.bdsh.de), dem Bundesverband Deutscher Sachverständiger und Fachgutachter (www.bdsf.de) oder dem Berufsfachverband für das Sachverständigen- und Gutachterwesen (www.bsg-ev.de). Diese Prüfung habe ich in den Einrichtungen des Bundesverbands Deutscher Sachverständiger des Handwerks (BDSH) in Krefeld absolviert. Ein Sachverständiger darf nicht polemisch sein oder ein Eigenbrötler. Er muss fest im Leben stehen und den psychischen und physischen Belastungen gewachsen sein. In meiner Dienstzeit als Hörgeräteakustiker an der HNO-Klinik im Bereich Audiologie und Elektrophysiologie habe ich begonnen meine ersten Gutachten unter Anleitung und Aufsicht zu verfassen.

Folgende Aufgaben bearbeite ich als Gutachter

Ein freier Sachverständiger kann über ein Gericht bestellt werden, aber auch von Versicherungen als auch Privatpersonen in Anspruch genommen werden. Ich bin zusätzlich ein öffentlich bestellter und vereidigter Gutachter des Sozialgerichts. Ich bearbeite drei verschiedene Arten von gutachterlichen Aufgaben, welche mit unterschiedlichen Herausforderungen zu behandeln sind. Ein Beweissicherungsgutachten wird benötigt, wenn der Hörgeräteträger meint Mängel am Hörsystem zu haben und diese Messtechnisch dokumentiert werden müssen. Folglich eine Streitigkeit zwischen Kunde und Dienstleister. Ein Wertgutachten wird benötigt, wenn durch einen Unfall das Hörsystem zerstört wurde. Versicherungsgutachten werden eingeholt von beispielsweise Haftpflichtversicherungen, Krankenkassen sowie Privatversicherungen, wenn durch ein Unfall das Hörsystem zerstört wurde und der Restwert, also Zeitwert, festgehalten werden soll.

Kleinigkeiten, welche mir an dieser Tätigkeit gefallen

Meine Tätigkeit ist sehr vielseitig und abwechslungsreich. Ich leite hörbeeinträchtigte Menschen durch technische sowie psychologische Kundenbetreuung zum neuen Hören an. Je nach Interesse kann sich jeder Audiologe in eine der vielen Facetten des Berufsbilds vertiefen. Genau diese Mischung aus Technik, Kommunikationspsychologie, Rechnungswesen sowie Marketing faszinieren mich an dem innovativen Berufsbild des Audiologen.

Diese Fortbildungsmöglichkeiten habe ich absolviert

Fortbildung ist für Sachverständige Pflicht. Denn wer sich so bezeichnen will, muss über überdurchschnittliches Fachwissen verfügen und sich permanent auf dem aktuellen Stand der Technik halten. Im Laufe meiner mehr als zehnjährigen Berufslaufbahn als Hörgeräteakustikermeister habe ich bereits praktische Kenntnisse im Bereich der Rehabilitation für Hörgeschädigte erworben. Mein anknüpfendes Studium zum Bachelor of Science in Optometry and Audiology absolvierte ich über den dritten Bildungsweg. Das Studium der Audiologie befasst sich mit Hörstörungen, ist gleichzeitig ein Teilgebiet der Medizin, genauer ein Teilgebiet der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde (HNO). Bei der Erforschung des Hörens stützt sich die Audiologie unter anderem auf die Methoden der Audiometrie und der Psychoakustik. Dieser Abschluss hat den Wunsch gefestigt, meine Kenntnisse im Bereich des Gesundheitswesens zu vertiefen. Mein darauf aufbauendes Masterstudium der Gesundheitsökonomie „Health Care Management“ brachte ich ebenso erfolgreich zum Abschluss. Ich bin der Meinung, dass gerade eine effiziente Produktivität bei einer Gesundheitsdienstleistung die Kundenzufriedenheit verbessert, neue Möglichkeiten der Wettbewerbsvorteile eröffnet aber auch dem Dienstleister seine Grenzen aufzeigen kann.